Finden Sie jetzt einen Bestatter in ihrer Nähe:

Bestattungsdienstleistungen:  So individualisieren Sie eine Beerdigung!

Jede Beerdigung ist auf Ihre Art und Weise einzigartig. Wir versuchen jeden Ihrer persönlichen Wünsche nachzukommen. Hier erfahren Sie alle möglichen Produkte und Dienstleistungen, welche wir Ihnen gern anbieten.

  • Alle Produkte und Dienstleistungen
  • Ausführliche Erklärungen
  • Möglichkeiten zur Gestaltung

Inhalt

Teil 1: Dienstleistungen vor der Beerdigung

Teil 2: Dienstleistungen für die Beerdigung

Teil 3: Dienstleistungen nach der Beerdigung

Teil 1:  Dienstleistungen vor der Beerdigung

Vor der Beerdigung fallen viele formelle Aufgaben an, welche erledigt werden müssen. Wir kümmern uns um alle anstehenden Aufgaben, damit Sie in diesen schweren Stunden angemessen trauern können.

  1. Überführung des Verstorbenen

    Wir sind innerhalb von 45 Minuten bei Ihnen vor Ort, um den Leichnam zu unserem Bestattungshaus zu überführen. Anschließend organisieren wir die Überführung zur Beisetzung. Dies hängt von der gewählten Bestattungsart ab. So organisieren wir bei Erdbestattungen die Überführung zum Friedhof, bei der Feuerbestattung zum Krematorium und bei der Seebestattung zum gewählten Meer.

  2. Hygienische Versorgung des Toten

    Die hygienische Versorgung des Verstorbenen gehört zum normalen Ablauf einer Bestattung und ist unabhängig von der gewählten Bestattungsart. Dabei wird der Verstorbene mit Seife gewaschen und neu angekleidet. Die sogenannte Sterbewäsche stammt normalerweise von uns, allerdings können Sie uns auch gern Kleidung des Verstorbenen geben, welche er bei der Beisetzung tragen soll. Anschließend verschließen wir Augen und Mund fachgerecht und kämmen die Haare des Verstorbenen. Durch diesen Prozess ist zum Beispiel die Aufbahrung des Leichnams bei einem offenen Sarg während der Trauerfeier möglich.

  3. Beratung zur Bestattung des Verstorbenen

    Wir beraten Sie hinsichtlich jeglicher Möglichkeiten der Beerdigung des Verstorbenen, damit die Bestattung komplett den Wünschen des Verstorbenen entspricht. Wir sind dabei komplett transparent und nennen Ihnen, für jegliche Produkte, Dienstleistungen oder Bestattungsarten die Preise, damit Sie diese immer im Kopf haben.

Teil 2:  Dienstleistungen für die Beerdigung

Damit Sie Ihren geliebten Verstorbenen gebührend und respektvoll verabschieden können, bieten wir jegliche Formen der Dienstleistungen an. Kontaktieren Sie uns für mehr Einzelheiten gern telefonisch.

  1. Blumendekoration bestellen

    Blumen drücken sehr oft starke Emotionen aus und sind daher bei Beerdigungen ein beliebtes Element. Nach Absprache mit Ihnen, bestellen wir Blumenschmuck bei lokalen Floristen, welche für uns niedrigere Preise als sonst ansetzen. Blumen sind bei Bestattungen oft ein zentraler Bestandteil. So wird die Friedhofskapelle oder das Krematorium mit Blumen dekoriert, das offene Grab mit Einwurfblumen bestückt und das geschlossene Grab mit Trauerkränzen geehrt. Auch kann der Sarg innen wie außen mit Blumen geschmückt werden.

  2. Musikbegleitung organisieren

    Auch Musik ist ein beliebtes Element, um eine Beerdigung zu individualisieren. Durch Musik werden Emotionen und Gefühle verstärkt. Dies hilft vielen Hinterbliebenen bei der Trauerbewältigung. Wir können Ihnen hierbei verschiedenen Möglichkeiten anbieten. Ist die Beerdigung christlich geprägt, so können wir natürlich Musiker engagieren, welche die Trauerfeier mit Kirchenliedern begleiten. Auch die Organisation eines Organisten ist möglich.Ist die Beerdigung nicht christlich geprägt, empfehlen wir verschiedene Trauerlieder. Wir haben hierbei eine Auswahl an Trauermusik. Wir stehen Ihnen bei der Auswahl der Musik gern beratend zur Seite.

  3. Einen Trauerredner engagieren

    Ein Trauerredner wird meistens bei der Trauerfeier einer Erdbestattung engagiert, ist aber natürlich auch für die Beerdigung innerhalb eines Krematoriums möglich. Wir können Ihnen zum Beispiel ortsansässige Pfarrer oder Priester buchen, welche die Trauerfeier christlich begleiten und dem Verstorbenen den letzten Segen aussprechen. Alternativ sind auch nicht-religiöse Trauerredner möglich, welche mit Ihrer Erfahrung die Beerdigung leiten. Vielen Hinterbliebenen hilft ein Trauerredner während der Beerdigung, um klare Gedanken zu fassen und mit der Trauer umgehen zu können. Natürlich können Hinterbliebene trotz Trauerredner auch selber Reden halten, um sich persönlich von dem Verstorbenen zu verabschieden und ihm ihren Respekt zu erweisen.

  4. Drucke anfertigen

    Dies beinhaltet sowohl das Schalten der Traueranzeige in der lokalen Zeitung wie auch das Anfertigen und Verschicken von Trauerbriefen an Angehörige. Wir beraten Sie hinsichtlich der formellen Anfertigung einer Traueranzeige und kümmern uns anschließend darum, dass diese in der Zeitung gedruckt wird. Hinterbliebenen fällt es oft schwer Traueranzeigen und Trauerbriefe zu verfassen, jedoch empfehlen Ihnen diese trotzdem zu schreiben. So können Sie den Verstorbenen respektvoll aus dem öffentlichen Leben verabschieden und bewältigen gleichzeitig Ihren Verlust.

  5. Kondolenzliste erstellen

    Eine Kondolenzliste ist ein Beileidsbuch, welches bei der Trauerfeier des Verstorbenen innerhalb der Trauerhalle oder des Krematoriums ausliegt. In dieses Buch können sich alle Gäste der Trauerfeier von dem Verstorbenen eintragen und verabschieden. So kann man kleine oder auch große Texte in die Liste schreiben. Dies hilft vielen beim Umgang mit der Trauer und dem Verlust und hilft besonders den engsten Angehörigen des Verstorbenen.

Teil 3:  Dienstleistungen nach der Beerdigung

Unser Service hört nicht mit der Beerdigung des Verstorbenen auf. Auch danach sind wir noch für Sie da und helfen Ihnen gern in verschiedenen Punkten.

  1. Abmeldungen und weitere Formalitäten

    Da es meistens nicht gelingt, den Verstorbenen noch vor der Beerdigung von jeglichen Organisationen abzumelden, gilt unser Service bis zu zwölf Monate nach der Bestattung. So können wir Ihnen komplett die Sorgen über solche Formalitäten abnehmen.

  2. Grabpflege

    Die Grabpflege fällt sowohl bei der Erdbestattung wie auch bei der Feuerbestattung mit Urnenbeisetzung an. Einzig die See-und die Baumbestattungen bedürfen keiner Grabpflege, da diese die einzigen Bestattungsarten ohne Grabstein sind. Die Grabpflege ist natürlich wichtig, damit die Ruhestätte des Verstorbenen pietätvoll und ordentlich aussieht. Sie können die Grabpflege selbst organisieren und so regelmäßig das Grab von Unkraut befreien und neue Blumen und Pflanzen kaufen. Alternativ können Sie auch einen Grabpflegeservice bei einem Floristen abschließen, welcher dann dauerhaft das Grab in Takt hält und nach Ihren Wünschen mit neuen Pflanzen bestückt. Bei dem Grabpflegeservice gibt es unterschiedliche Preise, abhängig davon ob es ein Wahl-oder ein Reihengrab ist. Wir können Ihnen auf Nachfrage gern Friedhofsgärtner und lokale Floristen empfehlen.

  3. Trauerbewältigung

    Wir sind auch nach der Beerdigung für Sie da und helfen Ihnen bei der Trauerbewältigung. Gern verweisen wir Sie dabei auf das Institut für Trauernde, welches Ihnen in dieser schweren Phase hilft und sie begleitet.

  4. Ruhezeiten

    Die Ruhezeit eines Grabes bezieht sich auf Liegezeit des Verstorbenen. So wird ein Grab nach einer gewissen Zeit neu besetzt. Natürlich ist dies gesetzlich festgeschrieben und ein Grab kann nicht vor zehn Jahren neu besetzt werden. Die Ruhezeit für ein Wahlgrab beträgt 25 bis 30 Jahre und ist damit die längste Ruhezeit der verschiedenen Grabarten. Reihengräber werden schneller wieder vergeben, in der Regel nach 15 bis 20 Jahren. Urnengräber werden schneller wieder neu belegt als Sarggräber, da dort der Zersetzungsprozess länger dauert. Für Kindergräber gelten meist kürzere Ruhezeiten. Lesen Sie gern die genauen Bestimmungen der Ruhezeiten für Grabstätten hier nach.